MEHR SELBST-WERTSCHÄTZUNG WENIGER PERFEKTION

Kennst Du das auch? Bei mir fingen diese  seltsamen Zweifel in der Elternzeit mit meinen zweiten Sohn an. Jedenfalls gab es häufig so ein bedrückendes Gefühl und Fragen, die ich mir immer öfter stellte. Bin ich noch gut genug? Was kann ich überhaupt? Habe ich vielleicht alles verlernt?

WARUM WERTSCHÄTZUNG SELBSTZWEIFEL VERTREIBEN KANN

Warum kommen häufig so viele Selbstzweifel, wenn man Mutter wird? Irgendwie vergleichen sich doch alle Mütter mit anderen, entweder mit denen, die vermeintlich perfekt sind oder mit denen, die alles anders machen, als wir selbst. Aber warum vergleichen wir Mütter uns ständig?

Ich glaube, um uns immer wieder selbst zu bestätigen, uns von anderen abzugrenzen oder einem vermeintlichen Idealbild hinterher zu hecheln. Denn was zeigt uns besser, was wir selbst mögen oder nicht, als andere Lebensmodelle und Erziehungsvorstellungen. Soweit so gut, wenn wir diese Vergleiche nur nutzen würden, um uns selbst in unseren eigenen Werten zu bestätigen. Aber warum werden dabei die anderen entweder ab- oder aufgewertet? Warum wertschätzen wir andere Mütter nicht einfach, auch, wenn sie anders ticken und ihre Kinder anders erziehen als wir?  Ich glaube, wir tun das häufig, weil wir uns selbst nicht genug wertschätzen. Unser Selbstwertgefühl ist häufig angeknackst und wir wissen oft gar nicht mehr so genau, was wir eigentlich gut können. Wertschätzung ist die Zauberformel – für uns selbst und für andere.

MEHR SELBST-WERTSCHÄTZUNG UND WENIGER PERFEKTION

Kommst Du auch manchmal ins Grübeln und Dich fragst, ob Du gut genug bist? Kannst Du Deinen eignen Ansprüchen gerecht werden? Und sind das überhaupt Deine eigenen Ansprüche oder richtest Du Dich viel zu sehr nach den Erwartungen der anderen? Dann könnte Dir diese Übung helfen, Dich selbst mehr wertzuschätzen.

SELBST-WERTSCHÄTZUNG STEIGERN: DU HAST SCHON VIEL GESCHAFFT!

Nimm Dir einen Zettel und einen Stift, mach Dir einen leckeren Kaffee und schreibe Dir die Frage auf: “Was habe ich in meinem Leben schon erreicht?”. Jetzt nimm Dir 15-20 Minuten Zeit und schreibe Dir alles auf, was Dir spontan einfällt – kleine und große Erfolge und Erlebnisse, die Dich geprägt haben, beruflich und privat. Vieles wird es geben, vielleicht eine bestandene Abschlussprüfung, die Geburt Deines Kindes, der erste Job, eine Partnerschaft, Freundschaften oder Träume und Ideen, die Du aus eigener Kraft umgesetzt hast. Leg einfach los und schreib alles auf…Du wirst sehen, dass Du bisher weit mehr erreicht hast, als Du im Moment glaubst.

Viel Spaß dabei und poste gern Deine Erfahrung und Meinung zum Thema Selbst-Wertschätzung & Perfektion.

 

DEIN 30-TAGE-JOURNAL

Mach Deine Erfolge sichtbar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *